Pandemie

Pandemie

92 bookmarks
Custom sorting
Laborarzt on Twitter
Laborarzt on Twitter
Es ist schwierig geworden, sich vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 zu schützen. Für die so genannten vulnerablen Gruppen ein Problem. Wie könnten diese dennoch gut durch den Herbst und Winter 2022/23 kommen, sich selbst vor Komplikationen von Covid-19 schützen? 🧵1/x— Laborarzt (@Veiel) September 17, 2022
·twitter.com·
Laborarzt on Twitter
Wie bedrohlich ist Long COVID? - Folge 38
Wie bedrohlich ist Long COVID? - Folge 38
Eine britische Studie hat ergeben, dass rund 8 bis 10% aller COVID-19-Patient*innen an Long-COVID erkranken. Sie zeigen wochen- oder gar monatelang Krankheitssymptome, auch wenn das Virus schon längst nicht mehr bei ihnen nachweisbar ist. Dazu zählen neurologische Symptome wie Geschmacks- und Geruchsverlust oder Konzentrationsstörungen, Muskelschmerzen oder -schwäche, allgemeine Abgeschlagenheit und erhöhte Neigung zu Thrombosen oder Herz-Kreislaufkrankheiten. Woher rühren die langfristigen Symptome? Wer ist besonders davon betroffen? Und vor allem: Was kann man tun? Darüber spricht Stefanie Seltmann in der aktuellen Ausgabe des BIH-Podcast mit Professorin Carmen Scheibenbogen, der Leiterin der Immundefekt-Ambulanz am Institut für Medizinische Immunologie der Charité.
·bihealth.org·
Wie bedrohlich ist Long COVID? - Folge 38
Was die Wikinger über Pocken-Evolution verraten
Was die Wikinger über Pocken-Evolution verraten
Einst waren Pocken mild - doch dann entstand eine tödliche neue Variante. für diese Hypothese sprechen einige genetische und historische Daten. Kann das mit den Affenpocken auch passieren? Weiterlesen
·scilogs.spektrum.de·
Was die Wikinger über Pocken-Evolution verraten
Putrino Lab on Twitter
Putrino Lab on Twitter
exist between our participants with #LongCOVID and healthy controls and all groups had the SAME levels of pre-COVID depression/anxiety. No more “everyone tested normal”: hard evidence confirming what #pwLC already knew: your physiology has been measurably changed by COVID.— Putrino Lab (@PutrinoLab) August 10, 2022
·twitter.com·
Putrino Lab on Twitter
Counter Disinformation Project
Counter Disinformation Project
Der britische Journalist Karam Bales stellt seine Recherchen – zu global vernetzten Desinformationsgruppen und deren Mitglieder – bereit für Journalist:innen und Öffentlichkeit. Bales nahm eine wichtige Rolle in der Berichterstattung zu den sogenannten „HARTleaks“ ein. Mit seiner Arbeit offenbarte er den Einfluss des Health Advisory & Recovery Teams (HART) auf politische Entscheidungen im Vereinigten Königreich. Bales und ich sprachen über seine Motivation für das neue Projekt, globale Verbindungen zwischen Desinformationsgruppen und verglichen die öffentliche Coronadebatte im Vereinigten Königreich mit der in Deutschland vorherrschenden Debatte.
·ostprog.de·
Counter Disinformation Project
COVID-19: Reinfektionen können Sterberisiko wieder erhöhen
COVID-19: Reinfektionen können Sterberisiko wieder erhöhen
St. Louis/Missouri – Menschen, die sich wiederholt mit SARS-CoV-2 infizieren, haben bei jeder Erkrankung erneut ein erhöhtes Gesundheitsrisiko. Auch das... #Reinfektion #ResearchSquare #COVID19 #Studie
·aerzteblatt.de·
COVID-19: Reinfektionen können Sterberisiko wieder erhöhen
Long COVID after breakthrough SARS-CoV-2 infection
Long COVID after breakthrough SARS-CoV-2 infection
Nature Medicine - A new analysis using the US Department of Veterans Affairs national healthcare databases demonstrates that Long COVID can occur after breakthrough SARS-CoV-2 infection; however,...
·nature.com·
Long COVID after breakthrough SARS-CoV-2 infection
Christian Drosten: sieben Gründe, warum er seine Meinung geändert hat
Christian Drosten: sieben Gründe, warum er seine Meinung geändert hat
Noch Anfang des Jahres zeigte sich der Charité-Virologe Christian Drosten zuversichtlich, dass die Pandemie in Deutschland in diesem Jahr enden könnte. Dass die akute Gesundheitskrise in einen endemischen Zustand übergehen könnte. Allein war er mit dieser Einschätzung nicht. Auch im Frühjahr, mit dem Auftauchen neuer Omikron-Linien, gab es noch optimistische Stimmen aus der Fachwelt. „Wir können tatsächlich vom Beginn der Endemie sprechen“, sagte etwa Anfang Mai der Virologe Marco Binder, der am Deutschen Krebs­forschungs­zentrum in Heidelberg zu Sars-CoV‑2 forscht.
·rnd.de·
Christian Drosten: sieben Gründe, warum er seine Meinung geändert hat
Paxlovid: Die rettende Pille, die kaum jemand kennt
Paxlovid: Die rettende Pille, die kaum jemand kennt
In Freiburg produziert der US-Konzern Pfizer sein Medikament Paxlovid für den Weltmarkt. Warum aber wird es in Deutschland bisher kaum genutzt, obwohl es das Risiko schwerer Verläufe einer Covid-Infektion massiv senken soll? Von Tim Diekmann.
·tagesschau.de·
Paxlovid: Die rettende Pille, die kaum jemand kennt
Fragen und Antworten zu COVID-19 Tests
Fragen und Antworten zu COVID-19 Tests
Was ist der Unterschied zwischen PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Selbsttests? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.
·bundesgesundheitsministerium.de·
Fragen und Antworten zu COVID-19 Tests
Hirschhausen und Long-Covid - die Pandemie der Unbehandelten
Hirschhausen und Long-Covid - die Pandemie der Unbehandelten
Es ist Sommer und wir sind Corona-müde. Ist die Pandemie nicht langsam vorbei? Für Menschen, die an Long Covid leiden, geht die Pandemie jedoch weiter. Aber: es gibt immer noch keine evidenzbasierten Therapien, noch immer treffen sie auf hilflose Ärzt:innen, die in ihrem Praxisalltag mit dem komplexen Krankheitsbild überfordert sind. Noch immer fehlt eine Task-Force und koordinierte Grundlagen-, Therapie- und Versorgungsforschung. Einige Ärzte und Professoren behaupten sogar, die Krankheit sei in erster Line eingebildet, psychosomatisch. Hat Eckart von Hirschhausen auch Long-Covid? Nach der Akutinfektion Mitte März wurden bei einer Blutuntersuchung "micro-clots" in seinem Blut diagnostiziert. Kleine Gerinnsel, vermutlich mitverantwortlich für Long-Covid. Er testet eine experimentelle Behandlung, die Blutwäsche, an sich selbst. Und er deckt auf: Mediziner beobachten seit kurzem ein Problem mit der mRNA-Impfung. Einige Menschen entwickeln durch die Impfung das Post-Vakzin-Syndrom, das Long Covid sehr ähnelt. Eckart von Hirschhausen ist davon überzeugt, dass diese unbequeme Wahrheit auf keinen Fall verschwiegen werden sollte.
·ardmediathek.de·
Hirschhausen und Long-Covid - die Pandemie der Unbehandelten