Found 85 bookmarks
Custom sorting
Tod von fünfköpfiger Familie bei Königs Wusterhausen: Täter glaubte an jüdische Weltverschwörung
Tod von fünfköpfiger Familie bei Königs Wusterhausen: Täter glaubte an jüdische Weltverschwörung
Ein Motiv für den gewaltsamen Tod einer fünfköpfigen Familie, bei der ein Mann seine Frau und drei Kinder tötete und dann sich selbst, ist auch Antisemitismus. Der Mann soll überzeugt gewesen sein, dass der Staat mit der Impfkampagne einen „bösen“ Plan verfolge und eine neue Weltordnung unter jüdischer Führung gründen wolle.
·rnd.de·
Tod von fünfköpfiger Familie bei Königs Wusterhausen: Täter glaubte an jüdische Weltverschwörung
Diskrimierend? Der Duden und die Juden - WELT
Diskrimierend? Der Duden und die Juden - WELT
Die Redaktion des maßgeblichen deutschen Wörterbuchs versieht das Wort „Jude“ mit einem Warnhinweis. Juden sind darüber erstaunt und empört. Doch das Unbehagen angesichts des Wortes ist bei manchen Menschen real. Die Gründe dafür haben allerdings nichts mit Semantik zu tun.
·welt.de·
Diskrimierend? Der Duden und die Juden - WELT
Aktueller Antisemitismus
Aktueller Antisemitismus
Konzeptuelle und verbale Charakteristika Empirische Langzeitstudien zur Sprache der aktuellen Judenfeindschaft zeigen: in den vergangenen zehn Jahren ist die Tabuisierungsschwelle für Verbal-Antisemitismen gesunken. Insbesondere im Internet wird kontinuierlich judenfeindliches Gedankengut verbreitet – und zwar in alltäglichen, nicht extremistischen Diskursräumen.
·bpb.de·
Aktueller Antisemitismus
Antisemitische Einstellungsmuster in der Mitte der Gesellschaft
Antisemitische Einstellungsmuster in der Mitte der Gesellschaft
75 Jahre nach der Shoah tritt Antisemitismus wieder offener in Erscheinung. Das verweist auf ein gesellschaftspolitisches Klima, in dem derartige Einstellungen gedeihen können. In welchen Bevölkerungsgruppen sind antisemitische Einstellungen verbreitet, welche Formen treten besonders häufig in Erscheinung?
·bpb.de·
Antisemitische Einstellungsmuster in der Mitte der Gesellschaft
Freundliche Übernahme
Freundliche Übernahme
Tagesschau-Sprecher Constantin Schreiber publizierte im Mai einen Roman, mit dem er sich in eine dunkle deutsche Tradition stellt: Sein Buch Die Kandidatin hat erschreckend viel Ähnlichkeit mit dem NS-Propagandawerk Jud Süß. Eine Kritik.
·katapult-magazin.de·
Freundliche Übernahme